Feierlicher Abschluss des Deutsch-Brasilianischen Jahres auf Hannover Messe 2011

Unter dem Motto „nachhaltig:innovativ“ brachen Deutschland und Brasilien im April 2010 in das gemeinsame „Deutsch-Brasilianische Jahr der Wissenschaft, Technologie und Innovation 2010/11“ auf. Im Beisein von Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Annette Schavan und dem neuen brasilianischen Minister für Forschung und Technologie, Dr. Aloízio Mercadante fand der feierliche Abschluss am 4. April in Hannover statt.

Abschlussveranstaltung mit Zukunftsperspektive

Am Eröffnungstag der größten Industriemesse der Welt fand ab 12.00 Uhr im Convention Center eine Festveranstaltung zum Abschluss des Deutsch-Brasilianischen Jahres statt. Herausragende bilaterale Projekte zeigten die Erfolge der Kooperation, die durch das bilaterale Wissenschaftsjahr nachhaltig gestärkt wurde. Zudem haben beide Länder die Errichtung eines gemeinsamen Forschungsfonds vereinbart. Zwei wissenschaftliche Veranstaltungen im Anschluss rundeten die Abschlussveranstaltung ab: zum einen innovative Projekte der Fraunhofer-Gesellschaft (FHG) zu den Themen „seltene Erden“ und „Orthopädietechnik“,- wie der Entwicklung von Prothesen und Implantaten - und zum anderen Projekte der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit dem Schwerpunkt „Transgenic Crop“ (Transgene Nutzpflanzen). Zudem lud das DBWTI bei der Night of Innovations in Halle 2 an den Stand des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ein. 

Präsentation und Delegationen auf der HANNOVER MESSE

Im internationalen Bereich des BMBF-Messestands präsentierte sich das Deutsch-Brasilianische Jahr mit dem Exponat „Perspektivenwechsel“. Besucher der HANNOVERMESSE erhielten einzigartige Einblicke in die deutsch-brasilianische Zusammenarbeit: Mit einem Blick in ein Bullauge des Exponats tauchten sie in die animierte Welt des Wissenschaftsjahres ein, nähern sich etwa über den Regenwald dem ATTO-Tall-Tower-Projekt des BMBF und damit der Klimaforschung oder sahen via Satellitenbild die Küste Brasiliens, um anschließend mehr über deutsch-brasilianische Projekte zur Geotechnologie und nachhaltiger Rohstoffförderung zu erfahren. Auf Einladung des deutschen Forschungsministeriums besuchten außerdem eine Lateinamerika-Fachdelegation mit Schwerpunkt Brasilien und eine Nanotechnologie-Delegation aus Brasilien, organisiert durch den Verband deutscher Ingenieure (VDI), die Messe.

Film zur Abschlussveranstaltung

Bildergalerie Abschlussveranstaltung

Kontakt

Angi Solymosi
Internationales Büro des BMBF
angi.solymosi@dlr.de